Freitag, 12. Juni 2015

[Rezi] Zeitenzauber 2 - Die goldene Brücke von Eva Völler

Genre: Romantasy/Zeitreise
Erscheinungstermin: 01.03.2013
Verlag: Baumhaus Medien
ISBN 9783596032020
320 Seiten
Kaufen: hier
Autorin: Eva Völler
Serie: ja (Band 2)


„Oh mein Gott war das hoch!“ – Erster Satz


Die Aufmachung:
Ach ich bin schon ein wenig verliebt in das Cover. Die Kostüme und der grüne Hintergrund. Einfach toll.

Das Setting:
Was mir sehr gut gefällt, ist, dass der Roman diesmal nicht in Venedig spielt, sondern sich die Handlung nach Paris verlegt hat. Ich bin gespannt wo der dritte Band spielt. Ob sich die Autorin wieder einen schönen Handlungsort gesucht hat?

Der Plot:
Die Handlung von diesem zweiten Band hat mir um einiges besser gefallen, als der erste. Die Geschichte war gut nachvollziehbar und spannend. Der Einstieg war hier auch schnell gefunden ohne, dass man große Stolpersteine überwinden musste.

Ihr kennt es doch sicher, wenn sich im ersten Band die beiden Protagonisten langsam annähern und man ganz gerührt ist, von den magischen Momenten. Oft ist es dann so, dass die beiden mich im zweiten Band ein wenig langweilen. Dies hat die Autorin hier sehr elegant umgangen ;)

Die Hauptprotagonistin:
War bei weitem nicht so nervtötend, wie im ersten Band. Anna hat ihre arrogante Art fast gänzlich abgelegt und sich einfach ins Abenteuer gestürzt. Diesmal konnte ich mich wirklich gut mit ihr identifizieren.

Die Nebencharaktere:
Die Nebencharaktere haben sich mit denen aus dem ersten Band fast gedeckt, was ich etwas befremdlich fand, weil es doch unterschiedliche Menschen waren. Aber gut ich konnte mich trotzdem mit Ihnen anfreunden.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil war auch wie im ersten Teil angenehm und hat mich bei der Stange gehalten, jedoch ohne irgendwie herausragende Merkmale aufzuweisen.




Zeitenzauber 2 hat seinen Vorgänger an Qualität und Lesevergnügen überholt. Jedoch empfand ich das Buch nicht wirklich herausragend.

Kommentare:

  1. Hi Steffi,
    deine Worte über den zweiten Teil von Zeitenzauber könnten mich vielleicht doch noch dazu bringen, diese Reihe nochmal zur Hand zu nehmen. Zwar war Teil 1 vom Lesefluss sehr leicht und locker, aber die Liebesgeschichte war mir zu unglaubwürdig. Auch bei der Handlung fehlte mir noch etwas.
    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      Ich habe den ersten Teil ähnlich erlebt.
      Vor allem war die Handlung ziemlich undurchsichtig. Das ist jetzt im zweiten Teil schon etwas besser gewesen. Ich hoffe auf Steigerung XD

      LG
      Steffi♥

      Löschen