Sonntag, 28. Juni 2015

[Leseziele] Juli 2015


Meine Liste für den nächsten Monat steht schon und deswegen gibt es jetzt einen kleinen Überblick für euch.
























Für die Regenbogenchallenge lese ich diesen Monat Einfach. Für dich. Ein türkis/grünes Buch, dass im Sommer spielt. 

Bei der 10er-Aussuchchallenge wurde für Er ist wieder da gestimmt, also muss dieses Buch diesen Monat auch mit auf die Liste. 

Für die BookWhispers Challenge bei Rubys Tintengewhisper müssen wie immer drei Aufgaben gelöst werden. Zuerst ein Buch, in dem Musik eine wichtige Rolle spielt. Hierfür habe ich mir Wenn ich bleibe ausgesucht. Dann sollen wir ein Buch re-readen, dass uns gut gefallen hat. Hierfür habe ich mir Der Schrecksenmeister ausgesucht. Zuletzt wird noch ein Buch fällig, indem ein Name vorkommt. Hier - ihr ahnt es schon - habe ich mir Das Rosie-Projekt ausgesucht. 

Unsere Chinesische Jahreskalenderchallenge hat es im Juli auch in sich. Es muss ein Buch gelesen, dessen Cover chaotisch ist und ein Buch, dessen Autor/Hauptprotagonist wie ein Mitglied der nahen Familie heißt. Menduria nehme ich für die erste Aufgabe und Der Verrat von Lisa J. Smith für die zweite, weil meine Tochter Lisa heißt. 

Die Widerspenstigkeit des Glücks und Wer nicht wagt, der nicht liebt sind zwei Rezi-Exemplare, die diesen Monat ganz oben auf meiner Liste stehen und Plötzlich Fee ist noch vom letzen Monat übrig geblieben.

Eine handvoll Worte, sowie Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter habe ich als Hörbücher hier liegen. Wenn ich saubermache und unterwegs bin mit dem Auto, lasse ich mich immer davon beschallen ;) 

Habt ihr euch auch schon einen Plan für den nächsten Monat zurechtgelegt oder lest ihr immer das worauf ihr gerade Lust und Laune habe?

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    eine Hand voll Worte und das Rosie-Projekt habe ich bereits gelesen. Das sind zwei sehr schöne Bücher, auf die du dich freuen kannst.
    Einen Plan für den Monat lege ich nicht fest. Ich glaube das würde mich zu sehr unter Druck setzen. Außerdem rutschen mir immer wieder zwischendurch Bücher in die Hand, die ich dann noch dazwischenschieben möchte. Daher ist für mich spontanes Lesen (ausgenommen von Rezensionsexemplaren oder ausgeliehenen Büchern) die bessere Methode.
    Liebe Grüße sendet dir Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      Jojo Moyes kann ich ohnehin sehr gut leiden und freue mich darum schon sehr auf das Buch.
      Ich plane meistens, um möglichst effizient zu lesen. d.h. um meine Challenge-Aufgaben mit wenig Büchern abarbeiten zu können. Das funktioniert nächsten Monat leider gar nicht, weil die Aufgaben sehr spezifisch sind.
      Aber ich schmeiße auch sehr oft um ;)

      LG
      Steffi♥

      Löschen
    2. Hi Steffi,
      ich nehme derzeit nur an einer Jahreschallenge teil. Dort wollte ich anfangs auch eine Planung einführen und habe dann Bücher danach eingekauft. Letztlich habe ich aber festgestellt, dass ich ruhig ganz normal meine Bücher lesen kann und trotzdem die Felder damit gefüllt kriege ;o)
      Von Jojo Moyes habe ich - bis auf das letzte - alle Bücher gelesen. Ihre Liebesgeschichten sind nicht kitschig und haben auch eine gute Hintergrundgeschichte und nicht nur das einfache Thema, wie die Charaktere zusammenfinden.
      Um ihr letztes Buch schlawenzel ich allerdings immer herum. Irgendwie sagt mir der Klappentext gar nicht zu. Jetzt hat meine Freundin mir auch gesagt, dass es das einzige Buch von ihr war, was sie nicht überzeugen konnte. Ich glaube ich werde es auslassen. Hast du schon einen Blick darauf (oder gar hinein) geworfen?
      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    3. Ich glaube das letzte Buch war "Weit weg und ganz nah", oder?
      Das habe ich gelesen und war richtig überzeugt davon. Mir hat die Thematik mit den Kindern richtig gut gefallen und ich ganz eigentlich nur empfehlen.;-)

      Löschen
    4. Huhu Steffi,
      nein. Weit weg und ganz nah ist richtig gut :o) Ich meinte ein Bild von dir.
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    5. Ein Bild von dir lese ich gerade und bin ziemlich begeistert. Vor allem ist das auch ziemlich spannend.

      LG
      Steffi♥

      Löschen
  2. Hei,
    da hast du dir aber ganz schön was vorgenommen. :)

    Leselisten sind für mich persönlich nichts. Ich lese einfach das worauf ich gerade Lust habe und wenn ich es im vornerein festlege, lese ich es trotzdem nicht. Natürlich pasiert es dann, dass Bücher Jahre auf dem SuB vergameln, aber das macht mir nichts aus. :)

    Plötzlich Fee kann ich nur empfehlen. :)

    Kirschroter Sommer war für mich allerdings einer der schlechtesten Bücher die ich gelesen habe... :/

    Ganz liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna,

      wenn sich bei dieser Eindruck mit Krischroter Sommer auch bestätigen sollte, dann werde ich natürlich den Folgeband gar nicht erst anfangen. Das heißt es sind schon mal zwei Bücher runter ;)

      Ich habe diesen Monat noch Zeit, weil ich erst am 01.08. wieder arbeiten gehe^^

      LG
      Steffi♥

      Löschen
  3. Da sieht man mal, wie die Geschmäcker auseinander gehen. Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter waren für mich nämlich so richtige Suchtbücher, die binnen kürzester Zeit schlichtweg verschlungen wurden. Ich bin gespannt, wie du sie findest. :)

    Liebe Grüße
    Madame Lustig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das macht mich jetzt natürlich ganz besonders neugierig ;)

      LG
      Steffi♥

      Löschen
  4. Hey Steffi,
    eine schöne zusammen Stellung. Rosie-Projekt und Er ist wieder da habe ich davon schon gelesen.
    Ich lasse es wohl nächsten Monat mit einer Leseliste, da ich diesen mit meiner nicht sehr erfolgreich war, dabei bin ich doch eigentlich ein totaler Listentyp :D
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      Das habe ich schon öfter gelesen, dass viele diesen Monat keine Liste erstellen. Ich schiebe das einfach mal auf das Sommerloch ;P

      LG
      Steffi♥

      Löschen