Montag, 9. November 2015

[Rezension] Kiss & Crime 1: Zeugenkussprogramm von Eva Völler

Genre: Liebesroman
Erscheinungstermin: 13.08.2015
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN 9783846600153
368 Seiten
kaufen: hier
Autor: Eva Völler
Serie: ja (Band 1)



„Der Tag an dem mir der gut aussehende Typ mit der Lederjacke zum zweiten mal über den Weg lief war ziemlich war ziemlich verregnet und langweilig und meine Stimmung war nicht gerade die Beste.“ – Erster Satz

Die Aufmachung:
Ein nettes Cover, dass mir schon von Beginn ins Auge gesprungen ist. Ich mag die klaren Linien und das schlichte Aussehen.

Der Plot:
"Emily, 17, kann es nicht fassen: Nur weil der neue Freund ihrer Mutter sich mit den falschen Leuten eingelassen hat, gerät ihr Leben in Gefahr. Sogar ein Personenschützer wird für sie abgestellt. Pascal, jung und gutaussehend, geht ihr mit seinem Machogehabe allerdings ziemlich auf die Nerven. Schließlich muss Emily sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land, aber Idylle sieht anders aus! Auf einmal ist jeder verdächtig, und Emily weiß nicht, wem sie vertrauen kann. Nur auf Pascal ist Verlass, er bleibt ihr wichtigster Kontaktmann. Dumm nur, dass Emily und er sich ständig zoffen. Doch wie sagt schon ein altes Sprichwort: Was sich neckt."

Der Beginn der Geschichte ist durch ein knackige Einleitung geprägt, die kurz aber prägnant in die Handlung einführt. Kurz darauf geht es auch direkt mit der Action los und wir erfahren, wie das Zeugenprogramm zu Stande kommt.

Im Hauptteil gibt es einige spannende und auch romantische Momente. Vor allem die kleinen Annäherungen zwischen den beiden Hauptprotagonisten haben mir sehr gut gefallen. Auch wenn sich mir mehrmals der Verdacht aufgedrängt hat, dass das Zeugenschutzprogramm etwas nachlässig aufgebaut wurde.

Am Ende gab es in der Handlung nochmal einen überraschenden Wendepunkt, der wieder Spannung in die Geschichte gebracht hat.

Die Charaktere:
Mit dem männlichen Hauptprotagonist hatte ich ein wenig meine Probleme. Ich war bzw. bin mir nicht sicher, ob man mit 20 schon so eine hohe Position beim LKA bestreiten kann. Egal was man für ein Überflieger ist. Irgendwie braucht man dafür doch auch eine gewisse emotionale Reife. Zudem war der gute Pascal mir seiner Sache etwas zu sicher.
Mit dem Rest konnte ich mich hingegen sehr gut anfreunden und fand die Charaktere sehr gut gestaltet.

Der Plot war gut strukturiert und die Geschichte hatte genug Abwechslung. Es wurde nie langweilig und ich war total zufrieden. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung und bin gespannt, ob es dann mit Emma und Pascal weiter geht oder dort andere Protagonisten eine Rolle spielen.

Kommentare:

  1. Hallo Steffi, :)
    es freut mich, dass dir das Buch gefallen hat, denn das Buch steht noch auf meiner Wunschliste. :) Schöne Rezi. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Ich komme von der Aktion lesend & blubbernd durch die Weihnachtzeit. Mir gefällt es hier sehr und ich bleibe direkt Leserin :)

    Dieses Buch musste ich unbedingt haben - und nun liegt es auf meinem SuB.. ich sollte es echt bald erlösen.

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jana,

      Ich freue mich, dass ich dich als Leserin gewinnen konnte und es dir hier gefällt.
      Ich muss mich bei dir auch noch genauer umsehen. Mit dem Handy geht das leider nicht so gut.

      LG
      Steffi♥

      Löschen