Freitag, 3. Juli 2015

[Kurzmeinung] Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel von Alan Bradley

Genre: Fantasy
Erscheinungstermin: 27.09.2010
Verlag: Blanvalet
ISBN 9783442378258
352 Seiten
kaufen: hier
Autor: Alan Bradley
Serie ja (Band 2)

Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet (Band 1)

„Ich lag tot auf dem Firedhof.“ – Erster Satz

Heute gibt es nur eine kleine Kurzmeinung über den zweiten Teil der Flavia de Luce-Reihe. Zum einen, weil es so unglaublich heiß ist und zum anderen, weil ich generell Reihen erst am Ende ausführlich betrachten möchte.

Unsere gute Flavia ist gewohnt kaltschnäutzig, meiner Meinung nach viel zu sehr für ein Kind von zehn Jahren. Das macht die Hauptprotagonistin irgendwie gruselig, aber da es auch irgendwie zu der Morbidität der Morde passt, kann man an dieser Stelle auch mal alle Fünfe gerade sein lassen.
Flavia ist nämlich ein spannender Charakter mit vielen Facetten und löst mit ihrer schrulligen Art und ihrer Vorliebe für Chemie jeden Fall.

Der Plot im zweiten Band hat mir besser gefallen, als der erste. Die Geschichte war durchgehend spannend und gut mit der Rahmenhandlung verknüpft. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung, wer für die Morde verantwortlich war, fühlte mich aber trotzdem nicht übervorteilt und an der Nase herumgeführt. 

Die ganzen chemischen Details habe ich wieder mal überlesen. Leider sind mir die Prozesse zu hoch und ich hatte die gesamte Zeit ein kleines Männchen im Ohr sitzen, dass kaugummikauend geschmatzt hat: "Raffste nit, wa?"


Alles in Allem war der zweite Teil der Flavia-Reihe ein tolles und kurzweiliges Buch. Ich freue mich schon auf den dritten Teil, der diesen Monat definitiv noch folgt. 

Kommentare:

  1. Der erste Satz klingt schon mal vielversprechend haha :D.

    LG Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      ich habe mich auch etwas gewundert, aber es löst sich natürlich schnell auf ^^

      LG
      Steffi♥

      Löschen