Dienstag, 17. Februar 2015

Gemeinsam lesen #100


Eine Aktion von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Gone Girl von Gillian Flynn

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der erste Satz auf meiner aktuellen Seite 565 lautet: „Sie haben solche Gespräche immer nackt in der Dusche geführt, und das Wasser läuft.“, erklärte Go.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es war bis jetzt super spannend, auch wenn ich leider nicht spoilerfrei an die Sache herangehen konnte. Trotzdem war der Plot bis jetzt schockierend und spannend. An der Stelle, an der ich mich jetzt befinde, hat die Spannung leider etwas nachgelassen und die Handlung stockt, aber ich hoffe, dass es jetzt auf die letzten Seiten noch etwas an Fahrt aufnimmt.

Das 100. Mal „gemeinsam Lesen“! Lasst es Revue passieren und erzählt uns seit wann ihr dabei seid, was ihr an „gemeinsam Lesen so mögt, oder habt ihr sogar Verbesserungsvorschläge? Gibt es etwas, was ihr vermisst, was ihr gerne anderes hättet? Oder etwas was ihr besonders schätzt, was diese Aktion für euch wirklich einzigartig und perfekt macht?
Ich mache heute tatsächlich das erste Mal bei der Aktion „gemeinsam Lesen“ mit. Zwar bin ich schon vorher in diversen Blogs damit in Berührung gekommen, aber für mich ist heute Premiere. Ich habe mich dazu entschlossen hier mitzumachen, weil ich natürlich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin und mich darauf freue neue Bücher, Menschen und Blogs kennenzulernen. Sehr ansprechend finde ich hierbei, dass die ersten drei Fragen konstant immer gleich bleiben und trotzdem jede Woche etwas Neues – in Form der vierten Frage – dazukommt. Danke für die große Mühe, die ihr euch gebt und ich hoffe, dass diese Aktion so spaßig wird, wie es ich es mir verspreche.

Kommentare:

  1. Hallo,

    Gone Girl subbt bei mir auch noch herum, aber bisher konnte ich mich nicht zum Lesen überwinden.
    Es gibt so viele unterschiedliche Meinungen dazu, von sehr schlechten, bis sehr guten, sodass ich mich noch nicht heran getraut habe. Für eine Challenge werde ich es dieses Jahr aber auf jeden Fall lesen!
    Du scheinst ja auch eher eine positive Meinung dazu zu haben.

    Viele Grüße und viel Spaß beim weiteren Gemeinsamen Lesen
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia,

      mir hat das Buch tatsächlich sehr gut gefallen. Auch das Ende fand ich gut, zwar ein bisschen überraschend, aber gut.

      Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich normalerweise kein Konsument von Thriller/Krimi bin. Ich lass mich also noch leicht beeindrucken.
      Vielleicht ist das bei echten Krimi-Fans, die besser Sachen gewohnt sind, ganz anders ;).

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Steffi, 


    Von Gone Girl habe ich schon auf einigen Blogs und Facebook etwas gelesen. Aber erst hier bei dir wollte ich die Inhaltsangabe lesen. Davor ist mir der Gedanke gekommen,  dass es einen gleichnamigen Film dazu gibt.  Hätte aber nicht damit gerechnet,  dass es sich dabei um das gleiche handelt.  :) Jetzt muss ich das Buch erst recht lesen.


    Liebe Grüße

    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      Mir ging es ganz ähnlich. Ich hatte das Buch auf dem SuB und bin erst darauf gestoßen, dass es dazu eine Verfilmung gibt, als mich eine Freundin darauf hingewiesen hat, dass sie im Kino war und da "einen guten Film" gesehen hat.

      Ich werde mir jetzt in nächster Zeit mal irgendwie den Film besorgen und ansehen. Den gibt es ja jetzt mittlerweile auch als bluray ;)

      LG
      Steffi

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich habe am Wochenende mir die Verfilmung angesehen - und ich fand sie leider gar nicht gut. Ich wollte mit dem Film eigentlich herausfinden, ob Flynns Bücher etwas für mich sind, weil ich ab und zu schon gern Thriller lese, aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich weitere Stoffe von ihr lesen möchte.

    Ich gebe zu, ich kenne das Buch "Gone Girl" jetzt nicht, kann nur den Film bewerten, aber den fand ich so schlecht wie schon lange keine Literaturverfilmung mehr ... 2,5 Stunden Handlung, aber so gähnend langweilig inszeniert, dass für mich nirgendwo irgendwo Spannung aufkommen konnte, obwohl ich die Geschichte selbst eigentlich interessant fand. Und es ist mir ehrlich gestanden auch schon lang nicht mehr passiert, dass mir wirklich alle Figuren (zumindest die, die im Film näher charakterisiert wurden) unsympathisch waren - wobei Amy am Ende mit Abstand meinen persönlichen "Anti-Oskar" gewinnt ...

    Tja, gute Frage, was ich jetzt machen soll, "Gone Girl" selbst werde ich wohl nicht mehr lesen, weil ich jetzt ja weiß, wie die Story endet, bleiben nur noch die anderen Bücher ...

    Liebe Grüße
    Ascari
    http://leseratz.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ascari,

      Oh das hört sich ja wirklich grausig an mit dem Film. Ich hatte echt gehofft, dass der ein bisschen mehr hergibt, habe mich aber auch schon während des Lesens gefragt, wie die ganzen Kleinigkeiten umgesetzt werden sollen, weil sich erst aus den ganzen kleinen Details dieses große perfide Bild ergibt.

      Ich werde mir den Film noch ansehen, weil ich einfach super neugierig bin. Pflichte dir aber bei, wenn du jetzt sagst, dass du das Buch nicht mehr lesen willst.
      Ich habe noch die anderen beiden von der Autorin auf meiner Liste und werde mich auch daran versuchen. Ich halte dich dann natürlich gerne auf dem Laufenden.

      Ach und die Charaktere fand ich gerade so genial gemacht, weil alle so unsympathisch waren ;)

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen