Mittwoch, 29. April 2015

[Rückblick] April

Im April habe ich reingehauen und die schlechte Bilanz aus dem März wieder weggemacht.

Statistik:
11 Bücher
5046 Seiten (168 am Tag)
7 Fantasybücher, 2 Liebesroman, 0 Krimi/Thriller, 2 Roman
Ein Buch musste ich leider abbrechen.


Hier sind meine Flop/Top für diesen Monat. Diesmal in neuem Kostüm.



Mein Sub hat mittlerweile die Größe von 304 Büchern.
Wenn ich weiterhin jeden Monat 11 Bücher lesen, dann bin ich im Juni 2017 fertig. Ich habe um ein ganzes Jahr aufgeholt! Wie immer gilt hier auch, dass keine neuen Bücher hinzukommen.

Meine Challengepunkte sehen wie folgt aus momentan:
Book Whisper: 83 Punkte
Reihenabbau: 179 Punkte
Gegenteile: (16/17) von (40/40)
Wälzer: 50 Punkte (4/6)
Find the Cover: 5 von 19


Hier noch meine Übersicht, was ich dieses Jahr noch alles Lesen muss:






Dienstag, 28. April 2015

[Aktion] Disney Dienstag #3


Eine Aktion von Leslie von LeFaBook.
jeder wird es nach näherem betrachten selbst feststellen der SUB (Stapel ungelesener Bücher) und der WUB (Wunschzettel ungelesener Bücher) führen beide ein eigenleben...
um wieder etwas Herr/Frau der Lage zu werden kann jeder bei dieser Aktion mitmachen :)

Eine sehr tolle Idee. Disney und Bücher. Was will man mehr? Ich werde versuchen bei der Aktion jede Woche mitzumachen ;)


Ich habe letzte Woche noch den zweiten Teil von Peter Pan mit meinen Kinder gesehen und mir gedacht, dass ruhig alle auf die olle Eule aus Hogwarts warten können. Ich warte auf Peter Pan und Tinkerbell ;) 

Die Beantwortung der heutigen Frage fällt mir sehr leicht. 
Ich möchte gerne nach Zamonien und ganz besonders in "Die Stadt der Träumenden Bücher"

Ich habe das Buch schon unzählige Male gelesen und bin immer wieder davon begeistert. Vor allem sind die liebevollen Illustrationen im Buch immer wieder eine Reise wert.
Und die Stadt selbst? 
In Buchhaim dreht sich alles um Bücher. Nicht nur an der Oberfläche, auch in den Katakomben sind Bücher Dreh- und Angelpunkte.
Buchjäger schleichen sich regelmäßig hinunter und versuchen dort unten die kostbarsten Bücher zu ergattern, immer in Angst vor dem mächtigen Schattenkönig, von dem niemand weiß, ob er wirklich existiert. 

"In tiefen, kalten, hohlen Räumen
Wo Schatten sich mit Schatten paaren
Wo alte Bücher Träume träumen
Von Zeiten als sie Bäume waren
Wo Kohle Diamant gebiert
Man weder Licht noch Gnade kennt
Dort ist's, wo jener Geist regiert
Den man den Schattenkönig nennt
Getürmt aus Buch auf Buch
Verlassen und verflucht
Gesäumt von toten Fenstern
Bewohnt nur von Gespenstern
Befallen von Getier
Aus Leder und Papier
Ein Ort aus Wahn und Schall
Genannt Schloss Schattenhall"


Ich wäre natürlich eine Schreckse!






Sonntag, 26. April 2015

[Book Whisper Challenge] Zusatzaufgabe April


Diesen Monat sollten wir in bei der Zusatzaufgabe der Book Whisper Challenge von Ruby's Tintengewisper ein Buch in zwischen anderen Gegenständen drapieren.
So ähnlich wie bei einem Wimmelbild.
Na wer kann das Buch finden?
Und könnt ihr mir vielleicht auch sagen, um welches Buch es sich handelt? 







Montag, 20. April 2015

[Rezi] Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses

Genre: Liebesroman
Erstausgabe: 21.04.2014
Balnvalet Verlag
416 Seiten
ISBN: 9783442382170







Nachdem ich diesen Monat schon zwei Frauenromane gelesen habe, die in meinen Augen richtig schlecht waren, bin ich jetzt richtig begeistert von diesem Buch. Ausgesucht wurde mir "Der Sommer der Blaubeeren" bei einer Challenge.

Die Grundzüge der Geschichte sind schnell angerissen.
Ellen macht sich nach dem Tod ihrer Großmutter auf nach Maine, um dort den letzten Brief ihrer Großmutter an einen Mann aus ihrer Vergangenheit zu überbringen, dabei stößt die eingefleischte New-Yorkerin auf die Menschen der Kleinstadt.

Die Geschichte beginnt direkt mit einer spannenden Szene. Es wird also darauf verzichtet, den Leser lang und breit in die vorangegangenen Ereignisse einzuführen. Diese werden nach und nach erschlossen und fließen in die Handlung an den richtigen Stellen mit ein. Somit wurde der Lesefluss nicht gestört und die Geschichte blieb von Anfang bis Ende dynamisch.

Die Liebesgeschichte, die sich langsam entwickelt, hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich stellenweise an einen meiner Lieblingsfilme erinnert gefühlt. "Sweet Home Alabama".
Hierbei kam das Fremdschämen auch nicht zu kurz und ich habe stellenweise grinsend gelesen.

Die Charaktere waren gut beschrieben und in ihren Handlungen meist sehr authentisch. Einzig und allein bei der Hauptprotagonistin hatte ich das Gefühl, dass die ganzen Blaubeeren ihr Gehirn verklebt hatten. Ihre Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, aber das konnte sie selbst auch stellenweise nicht, deswegen war sie mir trotzdem sehr sympathisch.

Ich weiß, dass der Roman einige Schwächen und auch das ein oder andere logische Fehlerlein hat, aber darüber kann man großzügig hinwegsehen. Dafür sind Geschichte und Schreibstil einfach zu gut.

Meine Empfehlung: Für alle Fans von hochwertig und gut gemachten Kitschgeschichten: Zupacken und lesen. Da Buch wird zwar morgen schon ein Jahr alt, aber es ist ein perfekter Einstieg für diesen Sommer.

Sonntag, 19. April 2015

[TAG] Wandertag


Mein liebes Weinlachgummi, hat mir einen TAG geschickt.

Die Regeln: 

Die Fragen beantworten und das Logo übernehmen. 10 Fragen stellen und nur die 11. so lassen. Danach kann man noch bis zu 11 Blogger nominieren.

Die Fragen:

1. Hund oder Katze?
Ich hab zwei Kuschelkatzen, von daher… Katze!

2. Draußen lesen oder drinnen?
Kommt aufs Wetter und die Lümmelfläche an. Ich sitze nicht gerne auf einer harten Parkbank, aber ich lümmel mich wahnsinnig gerne in der Sonne auf meine Hollywoodschaukel. Im Winter zieht’s mich nach drinnen. Irgendwie logisch ;)

3. Machst du Buch-Hamster-Einkäufe?
Ja…wöchentlich… Naja früher war es so, aber mittlerweile habe ich so viele Bücher, dass ich die Außenfassade des Empire State Building damit verklinkern könnte. Das impliziert natürlich auch jede Menge Platzmangel, deswegen halte ich mich etwas zurück momentan.

4. Welches Buch hat dich zuletzt total begeistert?
„Das Blubbern vor Glück“ fand ich so richtig toll. Ich brauche mehr so gute Bücher. Dieser Monat war nämlich etwas mau.

5. Wie stehst du zu deinem SuB?
Wir sind eigentlich D’accord. Vor allem darüber, dass wir viel mehr Zeit zusammen verbringen müssen XD

6. Lieber Filme oder TV-Serien?

Eigentlich weder noch. Ich guck eigentlich nicht so viel Fernsehen und ins Kino gehe ich auch selten, aber wenn dann würde ich mir glaube ich die Filme wünschen.

7. Welche Buchreihe würdest du empfehlen?
Skulduggery Pleasant. Da brauche ich gar nicht überlegen und da werde ich auch nicht drüber diskutieren. ;P

8. Bei welchem Buch hast du letztens eine Träne verdrückt?
Ähm…“Das Haus am Hyde Park“. Hierzu muss ich aber sagen, dass es danach total schlecht geworden ist.

9. Wer ist dein bevorzugter Buchdealer?
Es war bis vor kurzem noch der Grautert-Buchhändler im Düsseldorfer Hbf. Ich bin dort jeden Tag vorbei gekommen und habe dort die Wartezeit verbracht, die ich durch die verpassten/verspäteten Züge generiert habe. Jetzt bin ich mit meinem Studium fertig und brauche einen neuen Händler -.-
10. Welches Buchende hat dich total enttäuscht?
Daringham Hall. Das Buch hat mich generell nicht vom Hocker gehauen, aber das Ende war super schnarchig.

11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlis findest du den Wandertag? Tja, ich finde die Frage relativ dämlich und sinnlos! Wieso macht man was und bezeichnet es dann selbst als dämlich? Verstehe ich nicht.

Meine Fragen an meine Buddys:

1. Bei welchen fiktionalen Charakteren fängst du an zu schmachten?
2. Spontan geschätzt: Welche Verlage hast du in letzter Zeit am häufigsten gelesen?
3. Dein Lieblingsnaschi?
4. Welche/r Protagonist/in hat dich zuletzt richtig auf die Palme getrieben? Und Warum?
5. Was für eine Oma wirst du später mal? (rockig, ruhig, streng…)
6. Welches Tier kannst du am besten malen? (gerne mit Kostprobe)
7. Hast du schon Grillsaucen für diese Saison im Kühlschrank?
8. Welches Fabelwesen hättest du gerne als Haustier?
9. Wenn du Haut- und Haarfarbe beliebig ändern könntest, in welcher Kombination würdest du jetzt im Moment rumlaufen?
10. Was ist das verrückteste Ereignis aus deiner Kindheit?

Ich tagge: 

Kattii 
Henny
Ruby

Donnerstag, 16. April 2015

[Rezi] Das Haus am Hyde Park von Monica McInerney

Genre: Familiendrama
Ersterscheinung: 16.12.2013
Goldmann Verlag
480 Seiten
ISBN: 9783442479979
hier







Mit wurde das Buch in einer Challenge ausgesucht und ich bin nach den ersten 100 Seiten tatsächlich davon ausgegangen, dass mir die Geschichte gefällt.
Ich war sehr gerührt von der Geschichte, die zu dem Ereignis führte, welches die komplette spätere Handlung bestimmte, dann jedoch wurde die ganze Geschichte sehr uninteressant und ich habe nach 320 Seiten (also über der Hälfte) abgebrochen.

Die Hauptprotagonistin war durch die gesamte Geschichte hin sehr wehleidig und egozentrisch. Es hat sich alles nur um ihre Gedanken und ihr Leid gedreht. Hierbei haben sich ihre Gedanken immer im Kreis bewegt und sie hat sich nicht von der Stelle bewegt, was sie sehr langweilig machte. Weiter hat sie sich immer in die Opferrolle gedrängt und alle Personen um sie herum waren natürlich furchtbar gemein zu ihr.

Die Handlung kam nur sehr schlecht voran und entpuppte sich als öde. Dies lag unter anderem an den ständigen Rückblenden, die für die Handlung nicht relevant waren und nur dazu dienten, damit sich die Hauptprotagonistin ein bisschen mehr bemitleiden konnte.

Mir hat das Buch, wie schon zu erahnen, leider überhaupt nicht gefallen.

Dienstag, 14. April 2015

[Aktion] Gemeinsam lesen #4


Diese Woche findet Gemeinsam lesen weider bei Schlunzen-Bücher statt.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 


Das Haus am Hyde Park au Seite 33


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Es ist schön, dass du hier bist Ella. Ich habe so dringend eine Magd gebraucht." - "Dieses Haus braucht einen Bulldozer und keine Magd"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Ich bin gerade auf den ersten paar Seiten und kann mir daher noch kein Urteil erlauben. Auch die Autorin ist mir total unbekannt und ich habe bis jetzt noch keine Rezi zu diesem Buch gelesen. Ich steige also total ohne Erwartungshaltung in die Lektüre ein. Ist auch mal nötig. 

4. Stimmt ihr euch aktuell buchig schon auf die kommende Sommer- und Urlaubssaison ein?
Ich werde meinen Sub von eBook auf Print umstellen. Wenn man bei so einem schönen Wetter die ganze Zeit draußen ist, kann so ein dämliches Display schon ziemlich nerven. Das bedeutet zwar, dass ich mehr schleppen muss und meine Lagerressourcen zu neige gehen werden, aber mein Freund hat mir ohnehin ein neues Bücherregal versprochen! 

[Rezi] Daringham Hall 1 - Das Erbe von Kathryn Taylor

Genre: Liebesroman
Erstausgabe: 16.04.2015
Bastei Lübbe
ISBN: 9783404171378
336 Seiten







Dieses Buch ist der erste Teil einer Reihe und ich habe es bei einer Leserunde zugelost bekommen. 

Die Geschichte hatte eigentlich viel Potenzial und ich habe mich auf die ganzen zahlreichen Konflikte gefreut, die bei solchen gegeben Situationen entstehen sollten. Ich habe in großer Erwartung in die Leserunde geworfen und wurde leider enttäuscht. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und so baute sich keine Spannung auf. 
Ich habe mich von einem zwangsläufigen Ereignis zum nächsten gehangelt und immer wieder laut aufgestöhnt, wenn sich eine offensichtliche Vermutung von mir bestätigt hat. Das war leider sehr ermüdend. 
Ich hatte die Hoffnung, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt und am Ende ein großer Knall als Cliffhanger das Buch beendet, aber auch hier wurde ich enttäuscht. Die Story wabberte vor sich hin und das Ende lief ganz seicht aus. Sehr langweilig. Aus diesem Grund konnte ich den letzten Abschnitt auch nur noch Querlesen, sonst hätte ich vor Frust das Buch zerbissen. 

Die Charaktere sind leider zu der faden Handlung total flach und unauthentisch. Die Hauptprotagonisten erstrahlt in ihrer Naivität und hat mich mit ihrem Getue richtig sauer werden lassen. Auch ihr Gegenstück, der Hauptprotagonist, war nicht wirklich ernst zunehmen. Er hat sich stellenweise aufgeführt wie ein bockiger 12-jähriger Junge. Die Nebencharaktere waren eigentlich alle irgendwie gleich. Total Stereotyp und oberflächlich. Was einem die Lust am Lesen wirklich vermiest hatte. Zudem konnte man bei allen einen schweren Hang zu dramatischen Szenen und Auftritten feststellen, sodass mir wirklich stellenweise Einspieler aus alten Edgar Wallce Filmen gefehlt haben. 

Ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen und bin froh, dass ich das Buch beendet habe, um mich nun wieder erfreulicheren Projekten zuwenden zu können.

Montag, 13. April 2015

[Rezi] Zeitenzauber 1 - Die magische Gondel von Eva Völler

Genre: Zeitreisefantasy
Erstausgabe: 14.02.2014
Baumhaus Verlag
336 Seiten
ISBN: 9783843210706
hier







Der erste Band einer Zeitreise-Trilogie.
Die 17-jährige Anna macht mit ihren Eltern Urlaub in Venedig und gerät durch einen Unfall in das Venedig des 15.Jahrhunderts. Hier muss sie sich an die Gegebenheiten anpassen und versucht mit allen Mitteln wieder zurück in ihre Zeit zu finden.

Die Handlung ist nicht ganz gradlinig und etwas undurchsichtig, was die Geschichte an einigen Stellen ziemlich spannend macht. An anderen wiederum für Verwirrung sorgt und dem Leser das Gefühl gibt, dass die Protagonistin nicht weiß, was sie will. Zudem sind mir die ganzen Gesetzmäßigkeiten die die Autorin um die Zeitreisen aufgebaut hat etwas wirr erschienen. Ich hatte das Gefühl, dass keine einheitlichen Regeln festgelegt sind, sondern immer alles so gebogen wurde wie es gerade passt. Das hat den Roman an einigen Stellen sehr unlogisch auf mich wirken lassen und ich hasse sowas.
Gefallen hat mir die Sache mit der Sprachsperre, die verhindert, dass Anachronismen die Zeit beeinflussen. Sehr geschickt ausgetüftelt.

Die romantische Note in der Geschichte wurde natürlich beachtet und hat sich langsam entwickelt. Gefallen hat mir hierbei, dass die Autorin nicht zuviel Zeit damit verschwendet hat, die Protagonistin pausenlos schwärmen zu lassen.

Die Hauptprotagonisten war mir anfangs sehr unsympathisch, weil sie ein sehr überhebliches Verhalten an den Tag legte. Dies hat sich jedoch im Laufe der Geschichte verabschiedet und ich fing an mich mit Anna anzufreunden. Sehr gefallen hat mir, dass sie ihre Gedankensprache im Laufe des Romans angepasst hat und von den modernen Formulierungen in eine etwas altertümliche Art abgeglitten ist.

Das Ende war ein schöner runder Abschluss und ich überlege, ob es sich tatsächlich lohnt, diese Reihe noch weiter zu verfolgen.

Wie sind eure Erfahrungen? Hat jemand die Reihe schon gelesen und kann mir einen Tipp geben?

Sonntag, 12. April 2015

[Rezi] Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg

Genre: Kinderbuch
Erstausgabe: 22.09.2014
cbt Verlag
ISBN 9783570162866
256 Seiten







Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg ist ein herzerwärmendes Buch über ein kleines Mädchen, das im Alleingang die Lebensqualität der Menschen in ihrer Umgebung verbessert.

Herzerwärmend, rührend und total verrückt sind nur drei Adjektive, die mir zu dieser Geschichte einfallen. Die Handlung wäre schnell erzählt, aber ich werde hier darauf verzichten, weil sich jeder selbst in dieses Abenteuer stürzen muss. Mich hat die Geschichte von Anfang bis Ende begeistert und ich wäre froh darüber, wenn der Autor sich über eine Fortsetzung Gedanken machen würde.

Die Hauptprotagonistin ist so süß und in ihren Gedanken total einzigartig und liebenswert. Ich vergöttere Kinder und sehe in der 12-jährigen Candice Phee wieder mal den Beweis, dass es wichtig ist, die Welt aus anderen Blickwinkeln zu betrachten.

Das Blubbern von Glück ist ein absolutes Lesehighlight und ich kann jedes lobende Wort, das über dieses Buch verloren wurde unterstreichen.

Meine Empfehlung: Lesen, Lieben und Leben. 

[Chinesische Jahreskalenderchallenge] Monatsaufgabe Mai - Die Schlange



Damit genug Zeit ist, die passenden Bücher rauszusuchen, präsentieren wir euch heute schon die Mai Aufgabe.

Der Mai .... die SCHLANGE!!



Die Schlange ist bekannt für ihre Weisheit und Schönheit. Sie liebt alle schönen Dinge und legt Wert auf Kultur. Jedoch ist sie auch faul, träge und leicht reizbar. Klatsch und Tratsch ... da ist sie voll in ihrem Element und durch ihre oft durchdringende Eifersucht neigt sie zum Verrat. 

Deswegen lauten die Aufgaben:  
1) Lies ein Buch mit einem überaus schönem Cover! 
Schönheit liegt natürlich immer im Auge des Betrachters, aber denk dran: eine Schlange wäre sicher nicht schlicht und einfach ;-) Über eine Begründung, wieso dieses Cover für dich schön ist, freuen wir uns natürlich sehr.

2) Lies ein Buch bei dem Du schon gespoilert wurdest!
Hier greifen wir die negative Eigenschaft des Verrates auf. Hast Du Dich vielleicht selber schon gespoilert bei dem Buch? Oder wurdest Du schon übelst von Freunden, Artikeln, etc gespoilert und deswegen steht dieses Buch noch ungelesen bei Dir rum? Auch hier freuen wir uns über einen kurzen Bericht wie es zum spoilern kam! :-)

Dreifache Punktzahl können bei dieser Aufgabe alle bekommen, die in den Jahren 1965, 1977, 1989 oder 2001 geboren sind. (Ausgenommen Zusatzpunkte

Den Link zur Challenge findet ihr hier.

Freitag, 10. April 2015

[Rezi] Department 19 - Die Mission von Will Hill

Genre: Fantasy-Thriller (?)
Erstausgabe: 01.09.2012
496 Seiten
Bastei Lübbe
ISBN 9783785760802
hier







Ich weiß beim allerbesten Willen nicht mehr, warum ich dieses Buch auf meiner Wunschliste habe und auch nicht, wie es dann schließlich auf meinem SuB gelandet ist. Ich habe dieses Buch für eine Challenge gelesen, weil ich eines brauchte mit einem festen Einband ohne Schutzumschlag. Ohne mir den Klappentext noch mal durchzulesen, habe ich mich ins Lesevergnügen gestürzt...

Es geht im großen und ganzen um eine geheime Militäreinrichtung, die in unserer heutigen Zeit Vampire bekämpft. Dies natürlich verdeckt und mit dem allerneusten technischen Schnick-Schnack. Mal ehrlich, wer kommt auf sowas, wenn man sich das Cover ansieht? Da finde ich das englische Cover sehr viel aufschlussreicher.


Wenn ich dieses Cover vorher gesehen hätte, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass Buch zu lesen. Nun muss ich zähneknirschend feststellen, dass es mir eigentlich doch ganz gut gefallen hat. Zwar sind die Charaktere alle sehr unterkühlt, was aber das Umfeld nicht anders hergibt. Ich mag den Hauptprotagonisten und bin auch mit dem Rest ganz zufrieden. 
Trotzdem werde ich mir noch überlegen müssen, ob ich die Serie weiterlesen möchte.

Donnerstag, 9. April 2015

[Aktion] Top Ten Thursday #203

Mich hat es nun auch gepackt und ich bin beim TTT dabei:

Jeden Donnerstag gibt es nun ein Thema zu den zehn Bücher vorgestellt werden.
Eine lustige Aktion mit einem einfachen Prinzip.

Themen und Regeln, sowie die anderen Teilnehmer sind auf Steffis Bücher Bloggeria zu finden.
Thema # 203: 10 Bücher aus dem Goldmann Verlag

1) Das Haus der Schwestern von Charlotte Link
Mein erster richtiger Roman und deswegen hat Charlotte Link einen ganz besonderen Platz in meinem Regal

2) Das Rosenholzzimmer von Anna Romer
Dieses Buch habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich habe es auch schon gelesen.

3) Das italienische Mädchen von Lucinda Riley
Das Buch steht jetzt repräsentativ für die Romane von Lucinda Riley. Ich habe noch nichts von ihr gelesen, aber mir wurde die Autorin sehr empfohlen.

4) Shades of Grey von E.L. James
Irgendwie komme ich um das Buch nicht herum. Ja ich habe die Reihe gelesen und nein ich war überhaupt nicht begeistert.

5) Glennkill von Leonie Swann
Vor kurzem gelesen und für gut befunden.

6) Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi
Ich habe es gelesen und fand es grottenschlecht.

7) Der Übergang von Justin Cronin
Muss unbedingt noch gelesen werden. Am liebsten noch dieses Jahr.

8) Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär von Walter Moers
Zamonien! Auf nach Zamonien....

9) Dies Bestimmung von Veronica Roth
Da diese Bücher verfilmt wurden, will ich unbedingt die Bücher möglichst zeitnah lesen, damit ich mir die Filme auch endlich ansehen kann.

10) Küss weiter Liebling! von Rachel Gibson
Von dieser Autorin kenne ich auch kein einziges Buch. Freue mich mal wieder auf ein paar schöne Liebesromane.












Mittwoch, 8. April 2015

[Rezi]Dei Geheimnisse des Nicolas Flamel - Der dunkle Magier von Michael Scott

Genre: Urban-Fantasy
Erstausgabe 19.01.2009
507 Seiten
cbj Verlag
ISBN 9783570401200
hier







Der zweite Band der Reihe rund um mythische Wesen und Legenden.

Michael Scott hat es auch diesmal wieder geschafft ein spannendes Abenteuer zu schaffen. Die Handlung ist rasant und bietet weder den Charakteren noch dem Leser Verschnaufspausen. Zudem spielte sich die Geschichte, wie nach dem Ende des ersten Bandes abzusehen, größtenteils in Paris ab. Hier glänzte der Autor durch Fachwissen und ich war froh, dass keine Ungereihmtheiten entstanden sind. Zumindest sind mir keine Aufgefallen. 

Der Schreibstil ist flüssig und sorgt für ein angenehmes Lesen. Was mich allerdings sehr gestört hat, waren diese ganzen wagen Andeutungen, die Spannung aufbauen sollten. Ich mag solche super-künstlichen Cliffhanger überhaupt nicht. 

Die Charaktere sind recht verschlossen und ihre Motive stellenweise sehr fragwürdig. Dieser Eindruck verstärkt sich zusätzlich dadurch, dass die Hauptprotagonisten selbst ständig an ihren Begleitern zweifel. Das macht die beiden in meinen Augen authentisch.
Zudem fährt der Autor wieder mit einer Vielzahl an mythischen Figuren und Charakteren auf. Ich habe für mich noch nicht dazu entschieden, ob ich das nun überladen nennen möchte, aber es ist hart an der Grenze.

Gefallen hat mir der Band trotzdem und ich freue mich sehr auf die folgenden vier Bücher. 

Dienstag, 7. April 2015

[Aktion] Disney Dienstag #2


Eine Aktion von Leslie von LeFaBook.
jeder wird es nach näherem betrachten selbst feststellen der SUB (Stapel ungelesener Bücher) und der WUB (Wunschzettel ungelesener Bücher) führen beide ein eigenleben...
um wieder etwas Herr/Frau der Lage zu werden kann jeder bei dieser Aktion mitmachen :)

Eine sehr tolle Idee. Disney und Bücher. Was will man mehr? Ich werde versuchen bei der Aktion jede Woche mitzumachen ;)


Skulduggery Pleasant - Apokalypse, Wow!

Was soll ich dazu noch großartig sagen? 
Ich liebe die Reihe um den Skelett-Dedektiven und wäre sofort bei den zahlreichen Abenteueren dabei, die er so erlebt. Jederzeit! Ich freue mich schon auf den letzten Band. Die letzten beiden stehen schon bei mir im Regal, sind aber noch nicht gelesen, weil ich sie mir bis zum Schluss aufheben will... oh und wie es mir in den Fingern kribbelt.  

Montag, 6. April 2015

[TAG] Happy Eastern


Mich hat es nun auch erwischt. Getaggt wurde ich von Weinlachgummi. Die Aktion stammt ursprünglich von LaFaBook.




Welches Osterbuch begleitet euch jedes Jahr in der Zeit der bunten Eiersuche?


Gar nicht so osterlich, aber ich suche dieses Jahr auch keine Eier, sonder spiele selbst den Hasen und habe Körbchen versteckt. 


Welches Buch wünscht ihr euch im Osternest?
Welches? Also muss ich mich für eins entscheiden?
Gut dann wünsche ich mir Silber - Das dritte Buch der Träume. Ich weiß, dass es erst am Ende des Jahres rauskommt, aber deswegen, wäre es doch schon den Band jetzt schon in den Finger zu halten ;)

Wir sind alle neugierige Häschen! Wo hoppelt ihr gerne in der Bloggerwelt umher?
Meine Lieblingsblogs sind zur Zeit:
Katja's Bücherwelt - einfach weil der Blog mit soviel Liebe gestaltet wurde.
Weltenwanderer - Aus dem selben Grund. Ich liebe das Design *.*
Und die Blogs von den Leuten, die ich über LB kennen lernen durfte:
Weinlachgummi's Buchblog - Danke fürs taggen.
Bellazza Ribelle - Die liebe Henny. Ich mag den Blog und bin schon jetzt ein Fan ihrer Lesenächte.
Bad with my pinky - Mein BBB (Best Book Buddy). Einfach die Beste, wenn es darum geht über fiktive Charaktere abzulästern ;)

Wenn du bunten Ostereiern eine Eigenschaft zuordenen müsstest welche wäre das?


Rot - Mut
Blau - Freundschaft
Grün - Hoffnung
Gelb - Freundlichkeit
Orange - Liebe
Lila - Weisheit

Oster-Frühling-Dekozeit: Welches Buch eignet sich anhand seines Covers, zur Oster/Frühlingsdeko?
Da brauche ich gar nicht lange zu überlegen. Das Buch lese ich für eine Leserunde.


Nenne 5 Dinge die du auf einer Reise zu den Oster-Inseln mitnehmen würdest...

1) Einen Flux-Kopensator
2) Den Elderstab
3) Skulduggery Pleasant
4) Eine Feuerblume
5) Meinen Stressball

Dieses Jahr ist schlechtes Wetter für die Hasen, zum Glück gibt es Oster-TV: Verrate uns deinen "geheimen" Häschen Film/Serien-Fernsehtipp!
Es wird kein Fernsehn geguckt, sondern nur gelesen. Da mein Reciever aber sehr klug ist, wurde er für die Ostertage programmiert, um alles aufzunehmen, was so interessantes läuft. Nächste Woche bei schlechtem Wetter gucke ich dann mit meinen Kinder die Free Willy-Trilogie.



Zum Schluss tagge ich noch Weltenwanderer, Henny und Katti. Viel Spaß

[Aktion] Montagsfrage #5

Eine Aktion von Buchfresserchen.

Die heutige Montagsfrage lautet:

Wie viele Seiten liegen in deinem aktuellen Buch noch vor dir und freust du dich darauf?



Ich lese gerade die Geheimnisse des Nicolas Flamel 2 - Der dunkle Magier von Nicolas Scott und habe noch 71 Seiten zu lesen. 
Eigentlich hatte ich geplant, dass Buch gestern schon zu beenden, aber es ist wieder mal was dazwischen gekommen. Heute jedoch werde ich das Buch beenden und versuchen noch ein neues anzufangen. 



Ich freue mich sehr auf die letzen paar Seiten, vor allem da die Geschichte bis Band 6 weitergeht und ich aus diesem Grund gar nicht traurig sein muss ;) 

Ich wünsche allen einen schönen Ostermontag.

Sonntag, 5. April 2015

[Rezi]Die Chroniken der Unterwelt 3 - City of Glass von Cassandra Clare

Genre: Fantasy
Erstausgabe: 01.08.2009
721 Seiten
Arena Verlag
ISBN: 9783401502625







City of Glass ist der dritte Band der Chroniken der Unterwelt-Reihe von Cassandra Clare.

Ich bin sehr schwer begeistert von diesem Buch. Nachdem der erste Teil recht spannend war und der zweite dann so unfassbar abgebaut hatte, konnte mich der dritte Teil mitnehmen.
Die Handlung spielt sich fast ausschließlich in Idris ab. Dem Land der Nephalim. Eigentlich ist dieser Ort nichts Besonderes, aber der Standortwechsel hat nochmal frischen Wind in die Geschichte gebracht. Hier muss ich kurz gestehen, dass ich mich wohl selbst ein wenig gespoilert habe, weil ich nach diesem komischen zweiten Teil die Klappentexte der Folgebände überflogen habe. Ich hatte also schon so eine Ahnung, wo sich alles hin entwickelt, aber ich habe die Handlung trotzdem wie gebannt verfolgt. Was an sich schon ein dicker Pluspunkt ist.

Zudem haben sich die ganzen Liebeleien in eine sehr positive Richtung entwickelt. Und es waren oft sehr süße Szenen dabei.
Die Charaktere werden mir auch immer sympathischer. Bis auf Jace. Der war mir immer noch ein klein wenig zu weinerlich und zu egozentrisch.


Ich bin froh, dass ich den dritten Band direkt angeschlossen habe. Das hat sich wirklich gelohnt. 

Samstag, 4. April 2015

[Rezi] House of Night 11 - Entfesselt von P.C.Cast

Genre: Urban-Fantasy
Erstausgabe: 11.12.2014
Fischer Jugendbuch
438 Seiten
ISBN 9783596198856







Der vorletzte Band der Reihe und ich bin fast versucht Juhu zu rufen. Ich glaube keine Buchreihe hat mich jemals so auseinander gerissen. Die Reihe an sich ist eigentlich von der Grundidee sehr gut und ich hat mich aus diesem Grund bei der Stange gehalten. 
Was mich sehr gestört hat, war, dass wirklich sehr sehr viele verschiedene Elemente mit in die Geschichte eingebaut wurden, um diese - meiner Meinung nach - voran zu bringen. Erst die Magie der Elemente, dann die indianischen Komponenten, dann die der Unsterbliche, die Krieger und die Priesterin, schottische Elemente, uralte Magie... und alles wurde irgendwie ineinandergequetscht, sodass es irgendwie passt.
Die Geschichte wirkte damit total überladen. 

Auch die Charaktere waren stellenweise wirklich nervig. Nicht nur, dass ich das Gefühl hatte, dass darauf bestanden wurde, dass sich die Charaktere jugendlich artikulieren, auch die Zwangsverkuppelung zwischen den einzelnen Beteiligten war fast schon zu vorhersehbar. Besonders die Hauptprotagonisten ist mir hierbei mit ihren zahlreichen Männergeschichten richtig auf die Nerven gefallen. Gleichzeitig sind alle mehr als naiv. 
Aber ganz wichtig ist: Das alle wahnsinnig gut aussehen!

Speziell in diesem Band hatte ich das Gefühl, dass der Plot ein wenig ins Stocken geraten ist. Die Geschichte plätscherte vor sich hin und Spannung war nur ganz kurz gegeben. Jedoch konnte diese sich nicht halten, weil eine aufkommende Gefahr sofort im Keim und regelrecht drastisch erstickt wurde. 

Aus diesem Buch konnte man noch einige Hintergrundinformationen sammeln und des ist mit einem ganz üblen Cliffhanger geendet, der hoffentlich auf ein großartiges Finale hindeutet. Ich freue mich schon, wenn der letzte Band - voraussichtlich am Jahresende - als Taschenbuch rauskommt und ich sie endlich abschließen kann. 

Warum mir die Reihe trotz meiner Mopperrei so gefällt? Ich kann es gar nicht genau fassen. Vielleicht, weil sie leicht zu lesen ist oder weil die Bücher ans sich richtig süß sind. 
Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich sie irgendwie mag, aber nicht vorbehaltslos weiterempfehlen kann. 


Freitag, 3. April 2015

[Rezi]Die Chroniken der Unterwelt 2 - City of Ashes von Cassandra Clare

Genre: Fantasy
Erstausgabe: 01.06.2008
Verlag: Arena
480 Seiten
ISBN: 9783401502618







City of Ashes ist der zweite Band der Chroniken der Unterwelt-Reihe von Cassandra Clare.

Die Geschichte hat mir im ersten Band eigentlich sehr zugesagt und ich habe mich auf den zweiten Teil gefreut, aber leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Irgendwie scheint mir der Handlungsverlauf ein wenig wirr und unstrukturiert. Die Ereignisse könnten etwas schneller ineinander greifen, was dem Plot mehr Fahrt geben würde. Auch gefällt mir nicht, dass das Ende ziemlich vorhersehbar ist. Generell ist vieles vorhersehbar und die Spannung, die sich im ersten Band noch durch die Geschichte gezogen hat, hatte sich jetzt fast ganz verabschiedet.

Der Schreibstil hat mir wiederum gefallen. Manchmal versucht die Autorin allerdings zu bildhaft zu beschreiben und zieht damit einige Szenen unnötig in die Länge. Trotzdem mag ich die bildhafte Sprache und kann mir die Szenen, Dämonen und Menschen sehr gut vorstellen.

Die Charaktere haben sich unterschiedlich entwickelt. Einige von ihnen haben sich sehr positiv entwickelt und ich hatte Freude daran zu lesen, dass sich hier bei der Ausgestaltung der Charaktere so viel Mühe gegeben wurde. Dafür haben andere leider sehr an ihrer Authentizität eingebüßt. Ein Beispiel hierfür ist Jace und wie die Menschen sich ihm gegenüber verhalten. Ich finde er ist schwer durchschaubar und verhält sich wie ein kleines Kind. Von seiner Umgebung wird das durchaus toleriert. Er wird zwar manchmal schräg angesehen, aber wirkliche Folgen hat sein Verhalten nicht. Den einzigen Vorteil, den ich bei ihm sehe, ist, dass er aktiv in die Handlung eingreift. Die anderen Charaktere lassen sich von der Handlung eher treiben.


Mir hat der zweite Band leider nicht gefallen. Ich muss sagen, dass er im Gegensatz zu dem ersten stark abgebaut hat und ich mehr erwartet habe, aber ich bleibe trotzdem an der Reihe dran. 

Donnerstag, 2. April 2015

[Überblick] Leseziele für April 2015

Auch diesen Monatsanfang habe ich mir wieder meine fünf Standardbücher herausgesucht bzw. herausgesucht bekommen. Dazu habe ich mich noch entschlossen bei zwei weiteren Challenges mitzumachen. In der einen geht es auch darum ein Buch für den Folgemonat ausgesucht zu bekommen. Die andere habe ich mit meiner Lesefreundin kattii zusammengestellt und in der gibt es jeden Monat neue Aufgaben rund um den Chinesischen Jahreskalender. 

Lycidas von Christoph Marzi
Dieses Buch erfüllt die Hauptaufgabe der Book Whisper Challenge, in der ein Buch gelesen werden muss, in denen Dämonen vorkommen. Außerdem gibt es zwei extra Punkte, wenn in dem Buch auch noch Luzifer persönlich vorbeischaut. Ich habe mir von meiner lieben kattii sagen lassen, dass dieses Buch von meinem Sub dafür passt und bin gespannt. Positiv hierbei ist auch noch, dass das Buch mit deinen 862 Seiten Punkte für die Wälzer Challenge bringt.






Departement 19 – Die Mission von Will Hill
Auch dieses Buch ist für die die Book Whisper Challenge. Ein Buch mit einem Hardcover ohne Schutzumschlag. Die Aufgabe scheint recht einfach zu sein, aber ich habe am Ende doch lange suchen müssen, bis ich das in meinem Sub gefunden habe. Ich habe bei diesem Buch überhaupt keine Ahnung, was mich erwartet und freue mich auf die Überraschung.






Pandemonium von Lauren Oliver
Das ist das dritte Buch im Bunde für die Book Whisper Challenge. Es wird ein Buch gesucht, dessen Titel zwei aufeinanderfolgende Buchstaben im Alphabet enthält. Außerdem ist es mal wieder der zweite Teil von einer Reihe und ich kann somit wieder Punkte für die Reihen-Abbau Challenge einsreichen.







Der König von Narnia von C.S. Lewis
Der zweite Teil der Narnia Reihe bringt mir dann auch Punkte für die Reihenabbau-Challenge und kann direkt als Prologaufgabe für die Chinesische Jahreskalenderchallenge herhalten. Die Aufgabe lautet etwas zu lesen, in dem eine Katze eine Rolle spielt. Aslan der Löwe muss als Raubkatze seinen Namen für die Challenge hergeben.







Das Blubbern von Glück/Asche und Phönix
Dieses Buch wurde mir wieder ausgesucht. Ich habe 10 Bücher vorgestellt, die ich gerne lesen würde und die anderen Teilnehmer haben abgestimmt. Leider waren die Teilnehmer der Challenge hin und her gerissen, was für mich das Beste ist und die zwei Bücher sind mit einem Gleichstand in den Monat April gerutscht. Tja, ich werde jetzt einfach "Das Blubbern von Glück" lesen.






Die Geheimnisse des Nicolas Flamel 2 – Der dunkel Magier
Ich habe diesen Monat nicht viel Bestimmungsfreiheit über meine Bücher. Auch in der Regenbogenchallenge mussten wir diesen Monat sechs Bücher mit einem roten Cover zur Auswahl stellen, aus dem dann eins ausgelost wurde. Es hat meine Nummer drei getroffen. Ich freue mich richtig darüber, weil ich in der nächsten Zeit gerne ein paar Reihen weiterlesen und auch beenden möchte ;)






Das Haus am Hyde Park von Monica McInerney
Das ist das erste Buch, was mir von Moorteufel bei "Ich entscheide was du liest" ausgesucht wurde.










Zeitenzauber 1 - Die magische Gondel von Eva Völler
Das zweite von Moorteufel ausgesuchte. "Damit ich ein bisschen Reisen darf". 










Der Sommer der Blaubeeren von Myra Simses
Und das dritte der von Moorteufel ausgesuchten Bücher. In der Hoffung, dass wir endlich wieder mal einen tollen Sommer bekommen.

Daringham Hall von Kathryn Taylor
Und zum Schluss noch ein Buch, dass ich für eine Leserunde lese. Ich freue mich immer wahnsinnig, wenn ich ausgelost werde, weil ich so selten was gewinne. Ich bin schon gespannt auf die Leserunde und freue mich auf eifrige Diskussionen ;)








Chroniken der Unterwelt 2 – City of Ashes
Weil ich ja diesen Monat noch nicht genug zu tun habe, habe ich mir fest vorgenommen, die beiden nächsten Teile der Chroniken der Unterwelt zu lesen.









Chroniken der Unterwelt 3 – City of Glass
Der dritte Teil. Mit einer stattlichen Seitenanzahl. Etwas für die Wälzerchallenge ;)











Es macht mir Spaß bei diesen Aussuch-Gruppen mitzumachen. Aber ich muss auch zusehen, dass ich langsam aber sich die Bücher lese, die auf meinem Pflichtprogramm stehen. Ein Drittel des Jahres ist jetzt schon vorbei und ich liege nicht so im Zeitplan, wie ich gehofft habe. Mein Ziel für den Rest des Jahres ist es annährend 10 Bücher im Monat zu lesen, weil ich nicht nur meine Pflichtbücher lesen will, sondern auch noch diverse Reihen beenden möchte. Mein Sub wird es mir danken.