Dienstag, 31. März 2015

[Aktion] Gemeinsam lesen # 3


Diese Woche findet Gemeinsam Lesen wieder bei Schlunzen-Bücher statt.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Der elfte Band der House of Night Reihe, den ich heute Abend unbedingt noch beenden will, damit ich mit meiner Monatsstatistik nicht geschummelt habe. Aktuell bin ich auf Seite 278/438... ich muss mich ranhalten

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
"Nyx hat mir das einzige genommen, was ich liebe."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Irgendwie bin ich froh, wenn die Reihe zu Ende ist. Es hat Spaß gemacht sie zu lesen, aber irgendwie hat sich auch vieles wiederholt...

4. Gibt es ein buchiges Event in diesem Jahr auf das ihr euch besonders freut, oder gab es mal was in der Vergangenheit, was euch so sehr begeistert habt, dass ihr es euch ganz bald mal wieder wünschen würdet?
Ich finde es gibt zu wenige Events zum Thema Bücher und das würde ich gerne selbst mal ändern. Die Buchmessen sind zwar immer toll, aber da muss noch mehr her ;)

Rückblick März

Der März stand bei mir leider nicht so hoch im Kurs, weil ich in der Endphase meiner Bachelorarbeit gesteckt habe und nicht viel lesen konnte. Trotzdem habe ich alle meine Soll-Aufgaben erfüllt und konnte noch ein Bonus-Buch lesen. 

Statistik: 
7 Bücher 
3026 Seiten (97 am Tag) 
4 Fantasybücher, 1 Liebesroman, 1 Krimi/Thriller, 1 Roman



Gefloppt hat diesen Monat das Buch: Traumsammler von Khaled Hosseini
Gerockt hat diesen Monat das Buch: Silber von Kerstin Gier

Mein Sub hat sich somit auf „nur“ 236 Bücher minimiert. Wenn ich es also weiterhin schaffe jeden Monat sieben Bücher zu lesen, dann bin ich im Januar 2018 mit meinem SuB. Vorausgesetzt natürlich, es kommen keine neuen Bücher dazu

Meine Challengepunkte sehen wie folgt aus momentan: 
Book Whisper: 57 Punkte 
Reihenabbau: 103 Punkte 
Gegenteile: (11/11) von (40/40) 
Wälzer: 28 Punkte (2/6) 
Find the Cover: 3 von 19

Meine To-Read-Liste für 2015 konnte um fünf Bücher minimiert werden. Erfolg auf ganzer Linie! 

Wie siehts bei euch aus? habt ihr alle Ziele für diesen Monat erreicht? 

[Aktion] Disney-Diesntag #1


Eine Aktion von Leslie von LeFaBook.
jeder wird es nach näherem betrachten selbst feststellen der SUB (Stapel ungelesener Bücher) und der WUB (Wunschzettel ungelesener Bücher) führen beide ein eigenleben...
um wieder etwas Herr/Frau der Lage zu werden kann jeder bei dieser Aktion mitmachen :)

Eine sehr tolle Idee. Disney und Bücher. Was will man mehr? Ich werde versuchen bei der Aktion jede Woche mitzumachen ;)



Der Monstrumologe von Rick Yancy.

Mir gefällt das Cover gar nicht und ich konnte dem Buch eigentlich im Handel auch nichts abgewinnen, aber dann ist es mir immer wieder über den Weg gelaufen und ich habe mich dann doch mal mit dem Inhalt beschäftigt. Jetzt liegen die ersten drei Bände bei mir auf dem SuB und warten darauf gelesen zu werden.

Samstag, 28. März 2015

Lesenacht #1


Ich freue mich heute über die Lesenacht. Auch wenn ich die Startzeit um gute 30 Minuten verpennt habe.... Veranstalterin ist die liebe Henny mit ihrem Blog Bellezza Ribelle. Die Lesenacht findet jeden letzten Samstag im Monat statt. Die habe ich mir schon vorsorglich bis März 2016 im Kalender markiert.
Es gibt stündlich eine Frage, die ich natürlich beantworten werde.

19:00 Uhr: Welches Buch werdet ihr heute Abend lesen und wie seid ihr auf das Buch gekommen?

Eigentlich hätte ich ja gerne mit meinem Leserundenbuch angefangen, aber das befindet sich immer noch im Orbit der Deutschen Post. Deswegen habe ich mir dieses hier ausgesucht: 
Wie genau ich damals auf die Idee gekommen bin, die Reihe anzufangen, weiß ich leider nicht mehr. Ich glaube ich habe 2012 angefangen die House of Night-Reihe zu sammeln und zu lesen. Damals hab ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, dass man Bücher in Listen packen, rezensieren und kategorisieren kann. Mein Gott war ich naiv ;) 
Da ich jetzt eine gute halbe Stunde aufholen muss, beeile ich mich jetzt ganz schnell und fange an zu lesen, während ich mir eine heiße Zitrone mache. Doofe Erkältung -.-

20:00 Uhr: Gibt es eine Buchverfilmung die richtig gut oder richtig schlecht ist?
Also ich ziehe eigentlich kaum einen Vergleich zu Verfilmung und Buch, weil Filme eine ganz andere Kunstform sind, als das geschriebene Wort. Man kann in einem Buch Gedanken und Eindrücke viel besser rüberbringen und in einem Film kann man durch Farben, Licht und Musik Emotionen übertragen. Wenn ich einen Film sehe, der auf einen Buch basiert, schaue ich nicht darauf, was alles weggelassen wurde, sondern wie kreativ manche Sachen umgesetzt wurden ;) 

Lesestand: 27/438 (ohje...ich muss mich ranhalten ;))  

20:36 Uhr: So Kind ist im Bett. Die anderen Teilnehmer der Lesenacht sind besucht. Jetzt werde ich mich mal einkuscheln und endlich lesen. 


21:00 Uhr: Wenn ihr euch für eine Buch-Welt entscheiden könntet, mit positiven UND negativen Aspekten, auf welche würde eure Wahl fallen?
Ich wollte gerade lamentieren, dass diese Frage schwer zu beantworten ist und dann ist es mir eingefallen: Skulduggery Pleasant! Ich würde ohne zu zögern in dieser Welt leben wollen. Ich könnte zwar nur kurz dort überleben, weil ich vor lauter Freude unter Garantie einen Herzstillstand bekommen würde, aber das wäre es mir so wert.

Lesestand 48/438 (läuft...)

22:00 Uhr: Blätter zu Seite 128 und schreibe den 12 Satz auf.
"Wieder lachte Kalona." 
Kurz und knapp. Aber wenn der lacht, kann das nichts gutes bedeuten ;)

Lesestand 90/438 (Ich bin nicht so schnell, wie ich gehofft habe.)

23:00 Uhr: Kontrolliert ihr euren SuB? Habt ihr euch ein Buch-Kauf-Monatslimit gesetzt oder ist es euch egal wie viele Bücher auf dem SuB liegen?
Ich achte gar nicht auf meinen SuB. Momentan liegen 237 Bücher drauf (inkl. ebooks). Ich verhalte mich da eher wie ein Eichhörnchen, dass Nüsse sammelt. Ich habe mit vor gut einem halben Jahr eine ebook-Flatrate für mein Handy zugelegt und seitdem nimmt das mit dem SuB ungeahnten Umfang an. Früher war das nie so, da hatte ich höchstens immer drei bis vier Bücher auf Vorrat. Aber ich lese auch mehr. Von daher gleicht sich das aus.
Für meine Listen habe ich eine tolle App auf dem Handy, mit der ich alles sortieren kann.

Lesestand 128/438 (Ein sehr seltsamer Zufall...)

24:00 Uhr: Welche drei Bücher aus eurem Bücherregal, würdet ihr bei eisiger Kälte und keiner Möglichkeit zu heizen ohne zu zögern verbrennen?
Hm so schwierig ist die Frage eigentlich gar nicht. Shades of Grey I + II + III. Und gerade fällt mir ein, dass ich den ersten Teil vor einem Monat verschenkt habe. Dann würde ich noch "Der goldene Kompass" hinterher schmeißen. Das Buch hat mich auch nicht begeistert.

Lesestand 158/438 (36% vom Buch. Ist doch mehr als ich dachte.)

00:18 Uhr: Für mich endet die Lesenacht jetzt.
Ich verkrümmel mich mit meinem Büchlein jetzt ins Bett und werde nochmal etwas lesen, aber meine Kräfte lassen nach und ich möchte zumindest schon den Laptop ausmachen.
Gute Nacht zusammen. Es hat mir sehr viel Spaß mit euch gemacht, vor allem, da es so eine kleine persönliche Runde war ;)

Donnerstag, 26. März 2015

Glennkill von Leonie Swann

Genre: Schafskrimi
382 Seiten
Erstausgabe: 01.01.2005
Beim Goldmann Verlag
ISBN: 9783442464159







Der etwas andere Krimi.

Zum Inhalt:
In dem kleinen irischen Dorf Glennkill wird der Schäfer George Glenn morgens von seinen Schafen gekillt aufgefunden, die sich direkt daran machen herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Angeführt werden sie dabei von dem klügsten Schaf der Herde Mrs Maple.

Der Plot ist recht einfach, aber schwer zu durchschauen. Das liegt an zum Teil an den wirren Gedanken der Schafe. Ich habe zwischendurch wirklich überlegt, ob ich das Buch abrechen soll, weil ich einfach nicht mit der Handlung zu Recht gekommen bin, aber ich bin sehr froh, dass ich am Ball geblieben bin, weil es sich wirklich gelohnt hat. Zum Ende hin wurde die Geschichte sehr spannend und die Handlung hat sich entwirrt, als alle offenen Fragen geklärt wurden.

Der Schreibstil war wie die Gedanken der Schafe zum Teil sehr einfach und nicht sonderlich bemerkenswert. Jedoch ist mir auch nichts negativ aufgefallen. Der Schreibstil war einfach da.

Die Charaktere, die ja hauptsächlich aus Schafen bestanden, waren in Ordnung. Ich habe leider noch nie ein Buch gelesen, in dem Schafe eine so große Rolle spielen, deswegen habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Jedoch war mir die Herde sympathisch. Ich mochte jedes einzelne dieser wolligen Tiere.


Zusammenfassend kann ich festhalten, dass mir das Buch nicht von den Sockengehauen hat, aber es sich doch gelohnt hat durchzuhalten. Glennkill war mal was anderes. 

Samstag, 21. März 2015

Die Chinessiche Jahreskalenderchallenge

Ein ganz großes Hallo an alle, die sich hierhin verirrt haben. Ich habe mit meinem Lesebuddy kattii von Bad with my pinky eine Lesechallenge erstellt, die Anfang Mai startet.
Wir haben bis jetzt schon auf Lovleybooks einiges an Resonanz und freuen uns natürlich über jeden weiteren Leser, der sich dazu entschließt mitzumachen.


Die Regel:

  • Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. 
  • Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen. 
  • Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. 
  • Die Aufgaben werden immer drei Tage vor Monatsende veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. 
  • Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich.
  • Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. 
  • Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können ihr könnt natürlich gerne mit einer Seite auf eurem Blog teilnehmen, aber gesammelt werden die Beiträge auf Lovleybooks

  •  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. 
Die Aufgaben:

  • Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii drei Tage vor Monatsbeginn veröffentlicht werden. 
  • Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. 
  • Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen. 
  • Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. 
Die Elementaufgaben:
  • Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen 
  • Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat. 
  • Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles. 
  • Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. 
  • Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. 
Die Yin & Yang- Aufgaben:
  • Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können. 
  • Yin => Ein helles Cover 
  • Yang => Ein dunkles Cover 


Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.
Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.

Die Punkte:

  • Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt 
  • Pro erfüllten Zusatz gibt es einen weiteren Punkt 
  • Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit: Punktzahl mal 2 
  • Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 2 Zusatzpunkte 
Als Beispiel: Ihr könnt also im Monat, wenn ihr alle Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln.
Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12.
Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt es maximal 14 Punkte.

Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt.

Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt.

Yin&Yang:
Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte
Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte
Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte
Elemente:
Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte
Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte

Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 128 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinander gebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.

Freitag, 20. März 2015

[Tag] Würdest du lieber...

Es ist Zeit schreiend im Kreis zu rennen. Ich wurde getaggt und habe keine Ahnung, ob ich jetzt alles richtig mache, weil mir das noch nie passiert ist ;)
Die liebe Aleshanee vom Blog Weltenwanderer hat mir das "beschert". Danke ;*
Dann wollen wir mal die Ärmel hochkrempeln und uns ins Vergnügen stürzen.


Würdest du lieber ...
1 ... für den Rest deines nur noch Trilogien lesen ODER nur noch Einzelbände?
Trilogien. Wenn ich bedenke, dass ich anders den Rest meines Lebens auf die Bücher von Kai Meyer verzichten müssten. No Way.

2 ... für den Rest deines Lebens nur noch Bücher von AutorINNEN lesen oder von AutorEN?
Autoren. Siehe oben. Außerdem haben viele Weibchen eine zu schmalzige Art. Das könnte ich auf Dauer nicht ertragen...

3 ... für den Rest deines Lebens Bücher nur noch "offline" in der Lieblingsbuchhandlung kaufen ODER nur noch im Internet, wobei du dich für einen Anbieter entscheiden musst.
Buchhandlung. Ich liebe es zu stöbern und freue mich immer wie ein Schnitzel, wenn neue Bücher in den Regalen stehen. Außerdem der Geruch... hach *schmatz*

4 ... haben, dass all deine Lieblingsbücher als Kinofilme ODER als Fernsehserien verfilmt werden?
Eigentlich weder noch. Ich guck eigentlich nicht soviel Fernsehn und ins Kino gehe ich auch selten, aber wenn dann würde ich mir glaube ich die Filme wünschen.
5 ... für den Rest deines Lebens nur noch 5 Seiten pro Tag lesen dürfen ODER 5 Bücher pro Woche lesen müssen?
Fünf Bücher in der Woche und das ist gar nicht so unrealistisch. Wenn man zum Beispiel Lektor ist oder seine eigene Buchhandlung hat, ist das durchaus möglich.

6 ... dein Geld als professioneller Rezensent verdienen ODER als Autor?
Eigentlich habe ich früher sehr viel geschrieben, aber in letzter Zeit bin ich eher dazu übergegangen zu rezensieren. Trotzdem geldverdienen würde ich lieber als Autorin

7 ... für den Rest deines Lebens immer wieder (nur noch) deine 20 Lieblingsbücher lesen ODER nur noch Bücher, die du nicht kennst?
Ich würde mich für neue Bücher entscheiden. Es wäre zwar schade, aber damit könnte ich leben.

8 ... Bibliothekar ODER Buchhändlerin sein?
Buchhändlerin. Ich hab sogar schon ein Konzept. Sobald das Kapital da ist geht's los.

9 ... für den Rest deines Lebens nur noch dein Lieblingsgenre lesen ODER alle Genre außer deinem Lieblingsgenre?
Nur noch mein Lieblingsgenre. Da wären wir auch wieder bei Frage eins. Ohne Kai Meyer geht gar nichts.

10 ... für den Rest deines Lebens nur noch Printbücher lesen ODER nur noch ebooks?
Printbücher!!! Die Frage ist einfach. Die ebooks sind zwar ganz nützlich, aber ich kann mir ja nicht für jedes Buch einen neuen Reader ins Regal stellen;)

Und ich muss jetzt auch taggen, oder?
Bad with my pinky

Momentan ist es leider ruhig...

Ich kann bzw. konnte diesen Monat nicht in der Art und Weise bloggen, in der ich es wollte.

Meine Bachelorarbeit ist ein größeres Miststück, als ich dachte. Langsam kommen wir wieder auf eine Wellenlänge, aber ich bin froh, wenn das Ding nächsten Freitag in den Druck und dann am 30.03. zur IUBH geht.

Trotzdem habe ich hier noch einen kleinen Beitrag zu der Zusatzaufgabe der BookWhisperChallenge. Olé.

Wir sollten ein besonders schön geschmückten Buchtisch im Buchhandel finden.


Ich fand die Dekoration mit den Blümchen ganz süß und hab mich deswegen dafür entschieden.

Donnerstag, 12. März 2015

Top Ten Thursday #198

Mich hat es nun auch gepackt und ich bin beim TTT dabei:

Jeden Donnerstag gibt es nun ein Thema zu den zehn Bücher vorgestellt werden.
Eine lustige Aktion mit einem einfachen Prinzip.
Themen und Regeln, sowie die anderen Teilnehmer sind auf Steffis Bücher Bloggeria zu finden.

Thema # 198: 10 Bücher die du als nächstes lesen möchtest.

1) Silber - Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier
Mir hat das erste Buch so gut gefallen, dass ich unbedingt das zweite in den nächsten zwei Monaten hinterher schieben werde. 

2) Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen von Derek Landy
Ich liebe die Skulduggery- Reihe und kann es eigentlich kaum erwarten weiter zu lesen, aber auf der anderen Seite habe ich auch bammel davor, weil nach diesem Buch (Band 7) nur noch zwei kommen und dann alles zu Ende ist T__T

3)Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes
Da ich nach "Ein ganzes halbes Jahr" so erbärmlich geheult habe und es mir so gut gefallen hatte, hoffe ich, dass dieses Buch ähnlich gut sein wird. 

4)Der magische Zirkel 2 - Der Verrat von Lisa J. Smith
Wieder eine Fortsetzung. Mir hat der erste Teil recht gut gefallen und ich möchte die Reihe gerne dieses Jahr beenden. Die Bücher sind kurz und schnell zu lesen, deshalb hoffe ich, dass ich dieses Ziel erreiche.

5) Komm und Küss mich von Susan Elizabeht Phillips
Ich habe die Chicago Stars-Reihe von ihr gelesen und mir haben die Bücher ausnahmslos gefallen, dass ich mir die komplette Sammlung von ihr zugelegt habe. Jetzt liegen die Bücher bei mir auf dem SuB und rufen nach mir. Ich bin leider bis jetzt noch nicht dazu gekommen eins zu lesen, aber das soll sich demnächst ändern.

6) Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel von Alan Bradley
Fortsetzung über Fortsetzung. Ich habe dieses Jahr zu viele Reihen angefangen. Das ist eigentlich gar nicht mein Stil, aber durch die ganzen Challenges bin ich nicht dazu gekommen mal etwas zu beenden. Also habe ich auch hier noch Lesebedarf.

7) Die Geheimnisse des Nicolas Flamel 2 - Der dunkle Magier von Michael Scott
Was soll ich dazu sagen außer: "Siehe oben" oder "Ich schäme mich so sehr"? Wieder eine angefangenen Reihe, die bei mir im Regal steht. Wenn die wenigstens schlecht wären, dann hätte ich eine Ausrede.

8) Zweilicht von Nina Blazon
Ich mag die Autorin. Ich habe schon drei Bücher von ihr gelesen und mutiere zum Fan.

9) Zero von Marc Elsberg
Irgendwie muss das weg. Ich hab das auf meinen SuB liegen und will das lesen, aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen.

10) Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg
Ich freue mich auf das Buch. Ich habe bis jetzt nur gutes davon gehört und hoffe einfach, dass es mich bezaubert.









Silber – Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier

Genre: Urban-Fantasy
Erstausgabe: 04.04.2014
432 Seiten
Fischer FJB Verlag
ISBN: 9783841421678
hier







Wie auch beim ersten Band, hat mich die Geschichte im zweiten Teil begeistert. Der Plot war einfach klasse. Kerstin Gier erarbeitet ihre Geschichten sehr genau, das merkt man als Leser daran, dass jedes Zahnrad in das nächste greift und sich somit eine mitreißende Geschichte formt, die einen nicht mehr loslässt. Konsequent bleibt die Spannung erhalten und steigert sich sogar zum Ende hin nochmal. Mit den Informationen, die man am Ende erhält, kann man sich schon auf den nächsten Band freuen, trotzdem ist dieser Teil in sich abgeschlossen und wirkt vollständig.

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist einfach zauberhaft. Ich weiß leider nicht, wie ich es anders ausdrücken kann. Sie strickt die Worte so schön zusammen, dass es einfach nur Spaß macht ihre Bücher zu lesen.

Die Charaktere sind vielseitig und einzigartig. Man merkt, dass auch in die Ausgestaltung der Protagonisten viel Arbeit gesteckt wurde und jeder versprüht seinen eigenen Charme. Ich mag sie irgendwie alle, auch die „Bösen“. Gut hat mir gefallen, dass man in diesem Band Henry ein wenig besser kennengelernt hat.

Da ich davon ausgehe, dass jeder, der den ersten Band gelesen hat, von selbst zu dem zweiten greifen wird, spare ich mir an dieser Stelle die Empfehlung und danke lieber meinem BBB (Best Book Buddy) kattii, weil sie mich mit vielen „dezenten“ Aufforderungen dazu gebracht hat, die Reihe zu lesen.

Montag, 9. März 2015

Montagsfrage #4







Eine Aktion von Buchfresserchen.

Welches Buch hat euch 2015 bisher am meisten begeistert?

Bis jetzt hat mich "Ein ganzes halbes Jahr" am meisten beeindruckt. Ich habe es einfach mal auf Verdacht gelesen, obwohl es nicht meinem typischen Genre entspricht.
Es hat mich schließlich nicht mehr losgelassen. Definitiv mein Highlight in diesem kurzen Jahr.



Sonntag, 8. März 2015

Das Buch ohne Gnade von Anonymus


Genre: Massakarthriller
Erstausgabe: 01.01.2013
Verlag: Bastei Lübbe
432 Seiten
ISBN: 9783404206926







Der Plot war diesmal ein wenig anders, als in den vorherigen beiden Büchern. Zuerst muss gesagt werden, dass der Band chronologisch vor den ersten beiden Bänden einzuordnen ist. Das hat mich am Anfang arg verwirrt. Aber wenn man sich daran gewöhnt hat, kann man sich auf altbekannte Charaktere freuen. Auch spielt diesmal die Handlung nicht in Santa Mondega, sondern in einem Hotel, dass auf einem Land liegt, welches „Devils Graveyard“ heißt. Eine zusätzliche Umstellung für mich. Es war zwar recht erfrischend, den Schauplatz zu wechseln, aber ich habe Santa Mondega vermisst ;) Ich habe noch nicht ganz den Sinn hinter dieser Geschichte gefunden, weil sie im Großen und Ganzen nicht wirklich was mit der Handlung der anderen beiden Bände zu tun hat. Vor allem hätte ich mir gewünscht, dass an den zweiten Band angeknüpft wird, weil der schon mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger geendet hat. Die Geschichte an sich war jedoch wie immer klasse und garniert mit jeder Menge Blut und Totschlag. 

Der Schreibstil war gewohnt blutig und trocken. Ich stelle mal die These auf, dass dieses Buch nicht halb so gut wäre, wenn man diesen Plot mit einem anderen Schreibstil mischen würde. Die Geschichten vom Bourbon Kid brauchen einfach eine gewisse Coolness. 

Kommen wir zu den Charakteren. Im ersten Band nahm ich den Bourbon Kid mit einer hochgezogenen Augenbraue war. Im zweiten konnte ich mich ein wenig für ihn erwärmen und fand ihn, bis auf die Tatsache, dass er erst tötet und dann fragt, recht sympathisch. Jetzt nach der Lektüre des dritten Bandes, muss ich mir leider eingestehen, dass er eine verdammt coole Sau ist. Der Rest war halt irgendwie dabei. Harte Kerle und jede Menge dummer Weiber. 

Ich glaube diese verdammte Reihe, nimmt bei mir von Buch zu Buch einen höheren Stellenwert ein. Für alle, die einen relativ abgehärteten Geschmack haben und sich nicht zu fein für das ein oder andere Gemetzel sind, kann ich die Reihe mittlerweile echt empfehlen. Ich bin gespannt auf den vierten Band.

Donnerstag, 5. März 2015

Traumsammler von Khaled Hosseini

Genre: Romandrama
Erstausgabe: 31.07.2013
Fischer Taschenbuchverlag
448 Seiten
ISBN 9783596198207







Traumsammler von Khaled Hosseini. Der Autor ist mir schon lange im Auge und ich wollte unbedingt etwas von ihm lesen und bin froh, dass ich es jetzt im Rahmen der Book Whisper Challenge lesen konnte.

Der Plot bestand eigentlich auch vielen kleinen Geschichten, die alle irgendwie zusammenhingen. Es wurden die Schicksale von mehreren Personen erzählt. Alles nahm seinen Anfang in Kabul, wo sich die beiden Geschwister Abdullah und Pari unfreiwillig trennen mussten. Von da an zieht sich die Geschichte über ca. 60 Jahre und es werden kleine Episoden der Personen wiedergegeben, die alle irgendwie miteinander zu tun gehabt haben. Manchmal mehr, manchmal weniger sinnvoll. Das hat die komplette Geschichte unsäglich in die Länge gezogen und der rote Faden hat sich oft verabschiedet.

Der Schreibstil war sehr schön. Irgendwie hatte er etwas Poetisches und dazu einen melancholischen Unterton, der jedoch sehr zu den Charakteren gepasst hat.

Die Charaktere waren interessante Gestalten und es hat mir Spaß gemacht die einzelnen Episoden zu verfolgen. Was mir nicht gefallen hat, waren diese ausnahmslosen traurigen Schicksale, die alle ereilten. Zudem wirkten die Charaktere alle ziemlich wehleidig auf mich. Hier einige zu Recht, weil sie schlimme Zeiten durchstehen mussten, aber insgesamt war es alles etwas zu viel.


Obwohl es mir Freude gemacht hat dieses Buch zu lesen, war ich am Ende mehr als froh, dass es schließlich vorbei war und ich würde auch kein weiteres Buch dieses Autors lesen. Vielleicht ist es auch einfach nicht mein Genre. 

Dienstag, 3. März 2015

Das Rosenholzzimmer von Anna Romer

Genre: Thriller
Erstausgabe: 25.08.2014
Verlag: Goldmann
576 Seiten
ISBN: 9783442313778







Das Rosenholzzimmer von Anna Romer habe ich zu Weihnachten von Freunden aus Hamburg geschenkt bekommen und wollte das Buch natürlich dementsprechend schnell lesen, obwohl es nicht meinem Genre entspricht. 

In dem Buch geht es um Audrey, die nach dem Tod ihres Ex-Freundes ein Haus von ihm erbt und beschließt mit ihrer Tochter dort hinzuziehen. Sie taucht in die Kindheit ihres Ex-Freundes ein und deckt ein Familiengeheimnis auf…. Der Plot ist eigentlich recht spannend, aber auch nichts Neues. Ich habe mich stark an „Das Haus der Schwestern“ von Charlotte Link erinnert gefühlt, nur war leider „Das Rosenholzzimmer“ nicht so gut, wie der Link-Roman. Vieles war recht vorhersehbar und ich wusste schon auf den letzten 250 Seiten, wie das Buch am Ende ausgehen würde. Das hat mich sehr gelangweilt. Was mich zusätzlich gestört hat war, dass zu Anfang eine leichte mystische Komponente mitgespielt hat und dem Rosenholzzimmer eine große Bedeutung zukam, dass hat sich leider irgendwann im Sande verlaufen und das Zimmer hat keine Rolle mehr gespielt. 

Der Schreibstil war gut. Die Beschreibungen waren detailliert und haben sich sehr mit der Faune Australiens beschäftigt. Ich musste zwar oft Sachen nachschlagen, weil ich nicht wusste, wie bestimmte Bäume oder Blumen, die erwähnt wurden, aussehen sollten, aber sonst beschreibt die Autorin ein recht lebhaftes Bild. 

Die Charaktere hatten irgendwie alle einen endgültigen und traurigen Beigeschmack. Sind aber sonst sehr lebhaft gestaltet und haben mir eigentlich am besten gefallen.

Zusammenfassend muss ich leider sagen, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat und ich froh bin, dass ich es jetzt hinter mir habe, aber ich bin der Meinung, dass es ohnehin immer schwierig ist Bücher geschenkt zu bekommen. Ich mache mir ja nicht umsonst meine Wunsch-, Lese- und SuBlisten.

Einfach. Liebe. von Tammara Webber

Genre: Liebesroman.
Erstausgabe: 21.10.2013
Blanvalet Taschenbuch Verlag
384 Seiten
ISBN: 9783442382163







Hierbei geht es um die junge Jaqueline, die in ihrem letzten Studienjahr auf der Uni ist. Sie wird abends auf einer Halloweenparty überfallen und von Lucas gerettet. Von da an läuft er ihr immer wieder über den Weg und ei kommen sich näher. Doch Lucas hat ein schreckliches Geheimnis… 

Der Plot hört sich sehr dramatisch an und ist auch so gestaltet. Die Rollen von Gut und Böse sind klar verteilt und man hat überhaupt keinen Zweifel daran, dass Lucas der Held und Jaqueline die holde Maid ist. Mir hat das Setting gut gefallen. Campus ;-*. 
Naja und die Story war irgendwie auch ganz süß, aber keinesfalls überraschend. Das hat aber in diesem Fall nicht wirklich dazu beigetragen ein negatives Bild zu vermitteln. 

Der Schreibstil ist top. Worte und Sätze sind schön ausgewogen und die Dialoge sind stellenweise wirklich gut und lustig. Auch die Knutsch-und Kuschelszenen, sowie die Beschreibungen der Personen sind sehr detailverliebt, ohne dabei langweilig zu werden. Man konnte sich fallen lassen und regelrecht dahinschmelzen. 

Die Charaktere waren so lala. Ich habe mich zu Beginn des Buches etwas darüber geärgert, dass sich die Charaktere – in meinen Augen – etwas unrealistisch verhalten haben, konnte mich aber im Laufe des Buches darauf einlassen und war zum Schluss mit ihnen auch ganz zufrieden. Vor allem Lucas hat sich als richtiger Schmacht-Boy entwickelt, so wie es in einem guten Liebesroman sein muss. *schmaz*. Etwas gestolpert bin ich über den Namen der Hauptprotagonisten: JAKE-LINE. Ich kam leider nicht umhin den Namen genauso zu denken. 

Ich ordne das Buch trotzdem nur als mittelmäßig ein, weil die Charaktere und die Handlung wirklich schwer dramatisch waren und mir der Anfang leider nicht gefallen hat. Trotzdem war es zum Ende hin eine sehr gute Geschichte und ich kann sie jedem empfehlen, der auf ein wenig bis megamäßig viel Kitsch steht.

Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 08.03.2013
Fischer FJB
416 Seiten
ISBN 9783841421050







Silber – Das erste Buch der Träume ist der erste Band einer Triologie von KerstiGier.

Nachdem ich vor zwei Jahren die Edelstein-Triologie von Kerstin Gier verschlungen habe, bin ich mit einer sehr hohen Erwartung an das Buch herangegangen und muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Die Geschichte ist einfach klasse. Die Spannung bleibt die gesamte Zeit konstant erhalten und beantwortete Fragen tun sofort neue Rätsel auf, aber ohne den Leser zu überfordern. Die Thematik mit den Träumen hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mich von dem Buch nicht mehr losreißen. Irgendwie hat alles so schön ineinander gegriffen, wie bei Zahnrädern und ich hab mich richtig wohl gefühlt.
Kennt ihr dieses mukelige Gefühl, wenn man ein richtig gutes Buch liest? Ich hatte es hier.

Der Schreibstil war – wie schon bei der Edelstein-Triologie – sehr einladend. Naja viel mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen. Kerstin Gier hat’s halt drauf. ;)

Die Charaktere waren sehr sympathisch gestaltet und haben sich mit netten Dialogen in mein Herz gequatscht. Gut es gab auch solche, die ziemlich genervt haben, aber alles in allem hat jeder seinen kleinen Beitrag zu der Geschichte beigetragen und es hat irgendwie gepasst.

Ich bin froh, dass ich mir dieses Buch schon so früh in diesem Jahr genehmigen konnte, weil es wirklich sehr gut war und ich schon wieder einen Roman von meiner „Must-Read 2015“ Liste streichen konnte. Ich fleißiges Ding!


Silber – Das erste Buch der Träume ist meiner Meinung nach ein absolutes MUSS für jeden Fan von schöner Fantasyliteratur.

Leseziele im März 2015

Auch diesen Monatsanfang habe ich mir wieder meine fünf Standardbücher herausgesucht bzw. herausgesucht bekommen.


1) Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier.

Ich habe damals schon die Edelstein-Triologie gefressen, nicht geschlafen und auch sonst habe ich das Buch überallhin mitgenommen. Ich habe sogar aufs duschen verzichtet und dafür gebadet, weil man in der Wanne schließlich lesen kann. Ich freue mich also schon sehr auf das Buch. Ausgesucht habe ich es mir für diesen Monat wegen der Regenbogenchallenge auf LB. Es war ein schwarzes Buch gesucht mit einem Tier drauf. Zudem passt es noch für die LB-Themenschallenge. 







2) Einfach. Liebe. Von Tammara Webber

Ein Schnulzenbuch, von einer Autorin von der ich bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört habe. Bis jetzt habe ich aber wirklich nur Gutes gehört und freue mich auf die Lektüre. Ausgesucht habe ich mir das Buch wegen der Book Whisper Challenge. Es sollte ein Buch mit frühlingshaftem Cover sein. Außerdem kann ich das Buch auch für die LB-Themencahllenge nehmen. Ein Buch in dessen Titel das Wort Liebe vorkommt.







 3) Glennkill von Leonie Swann


Das ist ein Buch, was schon Jahrzehnte auf meiner Wunschliste steht und ich bin wirklich erleichtert, dass ich es jetzt endlich weglesen kann. Wieder dank der Book Whisper Challenge zu der Zusatzaufgabe ein Buch zu lesen, in dem es um Teamgeist geht. Und welches Team sollte besser sein, als eine ganze Herde. Dieses Buch passt auch wieder zu LB-Themenchallenge. Ein Buch mit Streifen.







 4) Traumsammler von Kahled Hosseini

Ein sehr ernstes Buch, an das ich mich bis jetzt nie heran getraut habe, was aber auch schon ewig herumsubbt. Hier auch wieder ein dickes Dankeschön an die Book Whisper Challenge, denn für die zweite Aufgabe muss ein Buch gelesen werden, dass nicht meinem typischen Genre entspricht. Außerdem – und jetzt erkennt man ein System dahinter – auch hier wieder ein Buch für die LB-Challenge. Ein Buch das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt.







5) Das Buch ohne Gnade von Anonymus

Das Buch ohne Gnade. Der dritte und vorletzte Band. Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich dieses Jahr auch ein paar Reihen beenden kann und bin deshalb sehr dankbar, dass mir dieses Buch in der "Ich entscheide was du liest - Challenge" ausgesucht wurde.









Ich bin eigentlich soweit ganz zufrieden mit der Auswahl für den Monat. Nur leider sind weder ein Wälzer noch eine Reihe dabei, was mich bei zwei von meinen Challenges ganz schön zurückwirft. Sollte diesen Monat der Antrag für die Wichtel die meine Bachelorarbeit zu Ende schreiben, endlich bei den Behörden eingehen, Werde ich noch versuchen den zweiten Band von Flavia deLuce zu lesen und – weil ich so optimistisch bin – noch irgendeinen Wälzer anfangen.

Montag, 2. März 2015

Montagsfrage #3







Eine Aktion von Buchfresserchen.

Glaubst du, dass Bücher dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?


Ich glaub es nicht, ich weiß es. Und zwar machen die Bücher das jedesmal mit mir. 
Alles hat damals mit den Büchern von Susan Elizabeth Phillips angefangen, die mir ein sehr spezielles Bild von Liebe und Beziehungen vermittelt hat, als ich 16 war. Ich hab mich immer gewundert, warum ich nie einen Kerl gefunden habe, der genauso war, wie in den Büchern. Mir war es zwar damals bewusst, dass ich ein paar unrealistische Vorstellung hatte, aber ich hab nicht aufgegeben.

Damals als ich Harry Potter gelesen habe, habe ich mich immer gefreut, wenn ich irgendwo eine Eule gehört habe... man weiß ja nie ;) 

Letztes Jahr habe ich "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai gelesen. Dieses junge Mädchen hat mich mit ihren Mut so sehr beeindruckt und mich dahingehend beeinflusst, dass ich wieder Nachhilfe gebe.

Ob Bücher mich schonmal beeinflusst haben? Ich würde eher sagen, sie haben mich geprägt und zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Sonntag, 1. März 2015

Rückblick Februar

Februar war ein fleißiger Monat für mich und ich konnte jede Menge lesen. Ich weiß gar nicht, ob ich schon jemals so viele Bücher in einem Monat gelesen habe.

Statistik:
9 Bücher (+ 1 eShoort)
3715 Seiten (133 am Tag)
7 Fantasybücher, 1 Liebesroman, 2 Krimi/Thriller


Gefloppt hat diesen Monat das Buch: Nur ein Hauch von dir von S.C. Ransom
Gerockt hat diesen Monat das Buch: Gone Girl von Gillian Flynn

Mein Sub hat sich somit auf „nur“ 367 Bücher minimiert. Wenn ich es also weiterhin schaffe jeden Monat neun Bücher zu lesen, dann bin ich im Juli 2018 mit meinem SuB durch. Vorausgesetzt natürlich, es kommen keine neuen Bücher dazu. Ich muss jawohl keinem sagen, wie realistisch das ist…

Meine Challengepunkte sehen wie folgt aus momentan:
Book Whisper: 41 Punkte
Reihenabbau: 66 Punkte
Gegenteile: (7/8) von (40/40)
Wälzer: 28 Punkte
Find the Cover: 3 von 19

Meine To-Read 2015 Sammlung hat um zwei Bücher etwas abgenommen.

In diesem Sinne: Auf in den März!